Behandlungsinstrument

Endodontie - Wurzelkanalbehandlung

Ist die Vitalerhaltung des Zahnmarks (Pulpa) nicht mehr möglich oder die Pulpa ist bereits abgestorben, ist eine endodontische Behandlung notwendig. Unter Anwendung spezieller, hochentwickelter Instrumente werden die Wurzelkanäle aufgesucht, erweitert und das erkrankte Gewebe oder die Pulpa entfernt. Nach einer gründlichen Reinigung und Desinfektion mit speziellen Spüllösungen werden die Kanäle gefüllt und bakteriendicht verschlossen. Je nach Entzündungsstadium wird es oft notwendig, zunächst ein Medikament in die Kanäle einzubringen. Ist der Zahn dann beschwerdefrei, wird in einer weiteren Sitzung die Wurzelfüllung durchgeführt. Der Aufwand und somit die Kosten einer endodontischen Behandlung werden von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht oder nur zum Teil getragen. Im Anschluss an diese Behandlung ist in den meisten Fällen die Überkronung des Zahnes angezeigt, um den langfristigen Erhalt ihrer Zähne zu gewährleisten.

www.endodontie-online.com